Amaru begeisterte die Massen und zeigte sein Können

Am Wochenende haben sich über 200 Kinder und Jugendliche über 80m gemessen, um zu sehen wer die oder der Schnellste in der Stadt Wädenswil ist. Ein sehr gelungener Event mit einer Prise Weltklasse. Amaru hat sich kurzfristig entschlossen vor Ort für die nötige Motivation der Kinder zu sorgen. Sein Kommen wurde bereits in der Presse GROSS angekündigt und so hatten die Veranstalter doppelt soviele Starter und Starterinnen wie letztes Jahr... ein voller Erfolg bereits vor dem eigentlichen Highlight: Amarus Einsatz über 80m. 

Doch bevor es soweit war, hat sich Amaru rührend um die Sprintstars der Zukunft gekümmert. "Bisch du dä Amaru? Därf ich es Autogramm ufs Libli ha?" oder "Därf ich mit dir es Foti mache? Gäll du bisch mega schnäll?", dies sind nur einige Auszüge aus den unzähligen Wünschen der anwesenden Kinder. Doch nicht nur die Kinder waren ob der Anwesenheit des schnellen Schenkels begeistert, auch die Eltern der Stars von Morgen legten sich mächtig ins Zeug. So wurde Amaru bezüglich seiner Ernährung befragt und wieviel denn die Schützlinge trainieren sollten, um eines Tages so schnell zu laufen.  

Das Highlight des Tages war denn auch der 80m Lauf von Amaru und den Schnellsten Jünglingen vor Ort. Alle schauten gespannt auf die Bahn mit dem Sprintstar. "Muesch luege dä gaht ab wie ä Ragete" oder "Lueg, etz flüügt er dänn devo"... das waren Statements die in der Masse zu hören waren und die Erwartungen an den anstehenden Lauf in die Höhe trieben. Und Schenkel liess den Worten Taten folgen. Mit einem explosiven Start und einer anständigen Beschleunigungsphase zeigte er den Stars von Morgen, dass es viele Trainingsstunden braucht, um einen Startplatz an den Europa Meisterschaften 2014 in Zürich zu erhalten. 

Ein überaus gelungener Anlass und einmal mehr zeigte sich Schenkel von seiner liebevollen und umsorgenden Seite. Amaru hat sich für Alle Zeit genommen. Kurz nach seinem Lauf über 80m, hatte er nicht einmal Zeit um die Sprintschuhe aus zu ziehen, denn der Andrang der kleinen Fans war unglaublich. Insgesamt hat er über 250 Autogramm Karten verschrieben und unzählige Startnummern, T-Shirts, Arme, Hände, Poster, Badetücher, Fussbälle und Schuhe mit einer persönlichen Widmung versehen. Das Leuchten in den Augen der Kleinen gab Amaru recht: Es lohnt sich den Jungen ein Vorbild zu sein und Ihnen zu zeigen, dass sich harte Arbeit am Ende auszahlt. 

"Danke Amaru, du hast am Wochenende ein paar Karrieren den Startschuss gegeben :-)", ein kleiner Fan.

 

 

|